BIOGRAPHIE

Eva Recordon ist 1952 in Ulm geboren. Sie studierte Sprachen und Betriebswirtschaftslehre und arbeitet zunächst im internationalen Vertrieb im Textildesign- und Modebereich.

Ihre künstlerische Ausbildung absolvierte sie von 1995 - 1996 an der Kolping Kunstschule Stuttgart bei Hannes Steinert und Christine Gläser und ist seither als freischaffende Künstlerin tätig. In 2010 erfolgt eine weitere künstlerische Fortbildung an der Kunstakademie Bad Reichenhall.

Experimentierfreude und Dynamik bestimmen die abstrakten grossformatigen Mischtechniken, die in vielschichtigen Farbaufträgen mit der Spachtel als charakteristischem Werkzeug inszeniert werden. Hauptbestandteile der selbst angemischten Naturfarben bilden Pigmente, Sande, Asche, Gesteinsmehle und Leim. Daneben werden in der Werkreihe „végé-toiles“  als Gestaltungsmittel selbstgeschöpfte Collagen aus Pflanzenteilen und Naturfasern eingesetzt, die ihren Bildern die unverwechselbare Struktur und Haptik verleihen.

Durch zahlreiche Ausstellungen und Messebeteiligungen in Frankreich, Deutschland, Österreich, Kanada und der Schweiz präsentierte Eva Recordon ihre Werke bereits erfolgreich einem stetig wachsenden internationalen Publikum.

Eva Recordon lebt und arbeitet in Deutschland und Frankreich und wird seit 2007 von Galerien im In- und Ausland vertreten.